svg
Schließen

Von jackennils 13. April 2014 In Anleitung / How-To, Lifestyle, Technik

Aufrüsten: SSD in Lenovo Yoga 2 13 einbauen

Vor kurzem habe ich mir das Lenovo Yoga 2 13 in der kleinsten Ausstattungsvariante (Core i3, 4 GB RAM, 500 GB HDD) zugelegt und so mein treues Nexus 10 abgelöst. Ich brauchte einfach ein größeres, stärkeres Ultrabook, damit man unterwegs vernünftig arbeiten kann. Das Nexus 10 war als Tablet zwar absolut genial, zum Arbeiten aber völlig ungeeignet. Das Yoga kostet in dieser Ausstattungsvariante 799 Euro (UVP). Die Performance reicht auch völlig für den Alltag aus, einzig die Ladezeiten der Programme, Apps und die Bootzeit dauerten mir eindeutig zu lang, obwohl die verbaute Western Digital HDD eigentlich relativ zügig arbeitet.

Welch Glück, dass das Yoga 2 13 noch einen freien Steckplatz für SSDs im m.2 Formfaktor (NGFF) bietet. Daher habe ich mich dazu entschieden, eine Crucial M500 mit 240 GB einzubauen und das OS auf diese zu übertragen. Wie der Umbau geht und was ihr dafür braucht, erkläre ich euch auf den folgenden Zeilen.

Die richtige SSD

Der freie Steckplatz im Lenovo Yoga 2 13 ist im m.2 Formfaktor gehalten. Übliche SSDs passen nicht. Die preislich beste Alternative bietet die M500 von Crucial mit 240 GB welche Daten mit 500 MB/s liest und mit 250 MB/s schreibt.

m.2 SSD

m.2 SSD

Damit konnte ich die Bootzeit von etwa 90 Sekunden auf superschnelle 12 Sekunden beschleunigen. Auch Programme und Apps öffnen sich nun deutlich schneller. Die HDD nutze ich nur noch für große Dateien (Videos, Backups, etc.), quasi als Datengrab.

Der Einbau

Der Einbau der SSD ist sehr einfach zu bewerkstelligen. Ihr benötigt nur einen Torx T6 Schraubenzieher (bzw. T5, falls der T6 nicht von hoher Qualität ist und daher – wie bei mir – zu groß produziert wurde) und etwa 10 Minuten Zeit.

Schritt 1: Entfernt alle 11 Schrauben an der Unterseite des Yoga und nehmt die Abdeckung vorsichtig ab. Zwischen HDD und Akku findet ihr den freien Steckplatz für die SSD (roter Rahmen).

Schritt 2: Steckt die SSD in den Steckplatz. Ihr werdet feststellen, dass sich die SSD nach oben biegt. Daher muss sie an der rechten Seite mit einer Schraube fixiert werden. Woher die Schraube nehmen? Ganz einfach: Die HDD wird von mehr als genug Schrauben gehalten, eine mehr oder weniger fällt da nicht ins Gewicht. Ich habe mich dafür entschieden, die Schraube oben links (siehe Markierung auf dem Bild) zweckzuentfremden.

verbaute SSD

verbaute SSD

Schritt 3: Setzt die Abdeckung wieder auf das Yoga und befestigt alle 11 Schrauben. Fertig!

Nun müsst ihr nur noch das OS auf die SSD übertragen (z.B. mit Paragon Migrate OS to SSD) und die HDD kann anschließend formatiert werden, um als Datengrab zu fungieren.

Hoffe, die Anleitung ist für den ein oder anderen Bastler von Nutzen. Viel Spaß!

85 Kommentare

  • Eddie Juni 12, 2014

    Wie siehts denn mit der Garantie bei einem SSD-Upgrade aus?

    Antworten
    • jackennils Juni 12, 2014

      Hallo Eddie,

      da brauchst du dir keine Sorgen machen. Wenn du keine der anderen Komponenten beschädigst, gilt die Garantie auch weiterhin. Lenovo ist in der Hinsicht sehr entgegenkommend.

      Viele Grüße
      jackennils

      Antworten
  • Christoph August 3, 2014

    Vielen Dank für die Anleitung. Habe das Yoga2 nun auch mit deiner SSD aufgerüstet. Evtl. sollte man für “neulinge” auf diesem Gebiet noch erklären, wie mann die SSD Festplatte dann in der Datenträgerverwaltung auch noch sichtbar macht. Da ich davon eingentlich auch keine Ahnung habe,hat es mich schon einige Zeit gekostet 😉

    Da ich ,wie gesagt auch keinerlei Erfahrungen auf dem Gebiet habe, noch eine Frage zu Paragon. Läuft diese übertragung von dem OS völlig problemlos ? Muss ich da noch irgendwas im Bios oder sonst wo umstellen, so dass die SSD richtig läuft ? Oder sind es idealerweise wirklich nur 2 Klicks und alles läuft automatisch ? Wie schaut es mit den Wiederherstellungs Partitionen aus, die dann ja auf der 500GB Festplatte irgendwo versteckt liegen?

    Antworten
    • jackennils August 3, 2014

      Das Paragon hat mich selbst völlig überrascht. Ich hatte eigentlich mit einer recht umständlichen und langwierigen Prozedur gerechnet. Am Ende war es tatsächlich Knöpfchen drücken, warten, fertig, freuen. Die Wiederherstellungspartition habe ich nicht auf die SSD übernommen. Da ich regelmäßig Backup-Images mache, kann ich einfach das im Notfall wiederherstellen. Die HDD habe ich dann komplett platt gemacht.

      Antworten
      • René Oktober 18, 2014

        Hey,
        meine SSD wurde nicht erkannt. Muss ich nach Einbau etwas beachten? Erst formatieren evtl.?

        Viele Grüße
        René

        Antworten
        • jackennils Oktober 18, 2014

          Nunja, du musst nun wie beschrieben das OS von der HDD auf die SSD ziehen. Dazu empfehle ich Paragon migrate OS to SSD.

          Wenn du Win 8.1 komplett frisch installieren oder die SSD nicht für das OS nutzen möchtest, muss sie natürlich erst über die Datenträgerverwaltung eingerichtet werden.

          Antworten
  • Jörg November 26, 2014

    Nabend! Danke für die tolle Beschreibung, der Einbau hat super geklappt, dann hat Windows aber die Crucial 550 SSD nicht erkannt, was nach meiner recherche auch schon anderen passiert ist. Ich dachte erst die SSD wäre defekt, hab dann aber mal ins BIOS geschaut und den UEFI Mode in Legacy Support umgestellt und siehe da, jetzt klappt es! Nur mal so als Zusatzinfo für die mit dem gleichen Problem… Schönen Gruß! Ach ja, musste ihr auch Windoof aktivieren? Und wieso gibt es keinen Key Aufkleber und wo steht der Key?

    Antworten
    • Jörg November 26, 2014

      …Windoof hat sich bei der ersten konstanten WLAN Verbindung von selbst aktiviert, also alles tutti und ich bin im Land der Glückseligen angekommen! 🙂 schöne Weihnachtszeit!

      Antworten
    • jackennils November 26, 2014

      Hallo Jörg,

      freut mich, dass es geklappt hat. Viel Spaß mit deinem Yoga!

      //jackennils

      Antworten
  • Lucky Dezember 4, 2014

    Werte Kollegen, danke für den interessanten Beitrag und die Diskussion zu diesem Thema. Werde nun ebenfalls den Umbau vornehmen, jedoch finde ich die Info bezüglich des genauen M2-Formates nicht: 2242, 2260 oder 2280?? Wäre dankbar für den richtigen Hinweis.

    Beste Grüße
    Lucky

    Antworten
  • Sioux Dezember 7, 2014

    Ist dann am ende der boot vorgang nicht mehr uefi? Als langsamer?
    Ist es richtig, dass man auch arconis zum kopieren der partitionen nehmen kann? Oder macht das vorgeschlagene produkt noch was zudem?

    Antworten
    • jackennils Dezember 8, 2014

      Alles bleibt beim alten. Du klonst ja nur den Inhalt der HDD auf die SSD. Acronis sollte auch funktionieren, jedoch kann ich es nicht zu 100% bestätigen, da ich diese Software nicht besitze.

      Antworten
  • lars Dezember 8, 2014

    Hallo!
    Ich weiß, meine Frage ist eventuell etwas “doof”, aber wenn ich schon eine 128SSD eingebaut habe, kann ich dann noch eine 2 hinzufügen oder sind das 2 verschiedene Anschlüsse, also geht nur 1x SSD + 1x HDD oder geht auch 2x SSD?

    Beste Grüße

    Antworten
    • jackennils Dezember 8, 2014

      Es ist nur ein Steckplatz vorhanden.

      Antworten
      • lars Dezember 9, 2014

        Danke! Hatte ich befürchtet, aber dann sollte ja noch eine HDD als Datenleiche rein passen. Gibt es da irgendwelche Empfehlungen?

        Antworten
        • jackennils Dezember 10, 2014

          Es ist ja schon eine 500 GB Platte verbaut. Da es sich hier um eine ganz besondere Bauart (UltraSlim) handelt, gibt es keine (größeren) Alternativen als die verbaute Western Digital.

          Antworten
  • Mr.X Dezember 15, 2014

    Hallo,

    erst einmal ein dickes Lob für die tolle Website!
    Ich habe seit kurzem das Yoga 2-13 mit der kleinsten Ausstattung und wollte es ebenfalls mit einer SSD nachrüsten. Leider habe ich nicht viel Ahnung von der Hardware. Ich würde gerne eine SSD von Intel statt die von Crucial einbauen.
    Hier der Link
    Kann ich diese verwenden oder gibt es außer dem M.2 Steckplatz noch andere vorgaben?

    Gruß Mr.X

    Antworten
    • jackennils Dezember 16, 2014

      Hallo Mr. X.

      Du kannst diese SSD bedenkenlos verwenden. Diese ist laut Intels Datenblatt 22×80 mm und genau auf diese Größe ist die Verschraubung des Yoga ausgelegt.

      Grüße
      jackennils

      Antworten
      • Mr.X Dezember 16, 2014

        Hi Jackennils,

        danke für die Antwort. Ich habe eben beim Lenovo Support angerufen ob der Einbau einer SSD Auswirkung auf die Garantie hat. Mir wurde gesagt, dass die Garantie dadaurch verfällt. Jetzt bin ich etwas verunsichert, da ich in den oberen Beiträgen etwas anderes gelesen habe. Hattest du auch schonmal dort angerufen?

        Antworten
        • jackennils Dezember 16, 2014

          Im offiziellen Forum wurde bestätigt, dass die Garantie nicht verfällt. Ich selbst hatte erst vor wenigen Wochen einen Garantiefall (das Netzteil war defekt) und habe das Yoga einschicken müssen. Das wurde von Lenovo ohne Probleme abgehandelt, trotz SSD.

          Antworten
          • Mr.X Dezember 17, 2014

            Alles klar. Da es bei deinem Garantiefall keine Probleme gab und ich den Beitrag im Forum gesehen habe, kann ich jetzt beruhigt bestellen 🙂
            Vielen Dank für die Infos und deine Hilfe!

          • jackennils Dezember 17, 2014

            Gerne doch, freut mich, dass ich dir helfen konnte.

  • Jetstream Dezember 23, 2014

    Ich habe mir eine Transcend 128 GB SSD gekauft. Diese wurde weder von der Windows noch vom Paragon erkannt. Dacht zuerst, sie ist defekt, dann habe ich den Bootmodus von UEFI auf UFEI 1st, Legacy 2nd umgestellt. Jetzt erkennt der Paragon die SSD. Soweit so gut.
    Was mich jetzt aber entsetzt ist folgendes Problem, der Lapi hat die Windows mit der HDD innerhalb von wenigen Sekunden gebootet (ca 20sec), jetzt mit Legacy brauche ich aber fast 3min. Ich traue mich jetzt also nicht so wirklich das OS zu verschieben, weil ich Angst habe, dass die Windows danach auch so lange bootet, der Sinn der ganzen Angelegenheit ist es ja immerhin den Rechnen schneller und nicht langsamer zu machen. Mein Gerät ist übrigens das Lenovo Yoga 2 13 mit Intel i5 Prozessor, 8GB RAM und 500GB SHDD 8GB.
    Danke falls mir irgendwer helfen kann.

    Antworten
  • Comback Dezember 26, 2014

    Hallo zusammen ich habe mir das Yoga 13 zugelegt verbaut ist eine 128 GB SSD die mir etwas zu kein ist.
    Meine frage habe ich die Möglichkeit eine 1TB festplatte zu verbauen?
    Wenn mir jemand sagen könnte ob mein Yoga ein SATA port besitzt währe mir schon sehr geholfen.

    Danke schon mal für eure Hilfe,

    Antworten
    • jackennils Dezember 26, 2014

      Hallo Comback,

      sieh dir mal die Unterhaltung mit Lars etwas weiter oben in den Kommentaren an.
      Das ist in deinem Fall das exakt gleiche Problem.

      Du könntest entweder eine andere SSD einbauen oder aber nur eine 500 GB UltraSlim HDD, da es keine größeren für diesen Anschlusstyp gibt.

      Grüße
      jackennils

      Antworten
  • Eddie Januar 12, 2015

    Hallo zusammen
    falls jemand so wie ich ein Yoga 2 13″ mit einer Seagate 500GB HDD bekommt, ist er nicht zwingend auf den Einbau einer M.2 SSD angewiesen. Bei der Seagate HDD wird nämlich der normale Serial-ATA Stecker verwendet und damit steht einem SSD Einbau nichts mehr im Wege. Ich war eigentlich kurz davor die Bestellung bei Brack.ch zu machen als ich im Lenovo Forum von den Seagate HDD gelesen habe. Mir ist das glücklicherweise auf den Bildern aufgefallen, die ich beim Öffnen des Gehäuses gemacht habe. Für den Einbau meiner Samsung 830 SSD mit einer Höhe von 7mm musste ich lediglich eine Schraube bei dem Rahmen (um die vorhandene HDD) weglassen und die beiden schwarzen aufgeklebten Streifen zur Dämpfung auf dem Deckel abkratzen. Der entscheidende Hinweis kam von hier: https://forums.lenovo.com/t5/Lenovo-Flex-und-Yoga-Notebooks/Yoga-2-13-mit-SSD-aufrüsten/td-p/1481866
    Viele Grüsse
    Eddie

    Antworten
    • Harald Januar 23, 2015

      To Eddie:

      Dein link funktioniert leider nicht. Kläre mich mal bitte auf was wolltest denn bei brack.ch bestellen?
      In welchen Yoga 2 sind denn Seagaate Platten verbaut?
      Passt dann auch die Samsung 740evo rein, oder?
      Ich bin mir auch gerade am überlegen ein Yoga 2 anzuschaffen.
      Gib doch kurz eine Antwort Eddie.
      Vielen Dank

      Antworten
      • Eddie Januar 25, 2015

        Nach diversen Berichten im Netz war ich kurz davor eine M.2 SSD zu bestellen und habe wie erwähnt per Zufall mitbekommen, dass bei einigen Modellen eine Seagate HDD (500GB+8GB SSD) mit einem “normalen” SATA-Anschluss verbaut wurde. Anhand welcher Kriterien mann das schon vor dem Kauf oder Auspacken des Notebooks (Seriennummer, Hinweise auf der Verpackung, usw.) erkennen kann, kann ich leider nicht sagen. Mein Yoga 2 13″ habe ich bei digitec.ch in der Schweiz gekauft mit folgenden Daten:
        Model Name: 20344
        Mfg Date: 14/08/12
        MTM 59419924
        Wenn man nach der MTM mit Google sucht, landet man auf toppreise.ch mit dem Angebot auf digitec.ch. Wenn eine Samsung 830 funktioniert, wird die 840 definitiv auch laufen. 🙂
        Viele Grüsse
        Eddie

        Antworten
    • jackennils Januar 23, 2015

      Hallo Harald, ich habe den Link von Eddie mal korrigiert. Welche Modelle eine Seagate haben, kann ich dir leider nicht sagen, mir ist das noch nicht zu Ohren gekommen. Aber wenn diese eine normale SATA-Schnittstelle bietet, solle jede handelsübliche SSD passen, also auch eine 840 Evo (ich denke das meintest du).

      Antworten
    • Eddie Januar 25, 2015

      Hier noch ein paar Fotos als Beweis. Es waren nur Schnappschüsse für mich, ich bitte die Qualität zu entschuldigen:

      http://abload.de/img/sam_0173tuc2h.jpg
      http://abload.de/img/sam_0179ygdgg.jpg
      http://abload.de/img/sam_0180lbfrm.jpg

      Antworten
      • damir30 März 13, 2015

        Hallo zusammen

        – Mal anders herum –

        ich habe die 128gb ssd Version mit i5 und 8GB Ram und möchte entweder die WD Ultraslim oder wenn es geht auch direkt eine weitere SSD verbauen.

        soweit ich verstanden habe gibt es 2 versionen

        für WD Slim HD

        für Seagate Hybrid mit Sata Anschluss

        Wenn ich die Bilder im netz oder lenovo forum vergleiche sehen die Kabel auf der Mainboardseite gleich aus, oder?

        auf der anderen Seite gehen Sie direkt in die WD oder in einen SATA Adapter für die Seagte.

        Ist das Mainboard für die Seagate Variante wirklich anders oder gibt es da einen weiteren adapter?

        ich habe mir jetzt mal die WD SLIM Version gekauft und benötige gemäß Lenovo Yoga 2 13 Hardware Maintenance Manual Seite 68:

        1) HD Bracket – ZIVY0 HDD Bracket – 90205123
        2) passendes Kabel – ZIVY0 HDD Cable WD – 90205124

        wo bekomme ich beides unkompliziert her?
        Hat jemand eine verlässliche Quelle oder falls jemand Seine Hd augebaut hat wäre ich am Hd Bracket und dem Kabel interessiert und würde mich über eine Nachricht freuen (damir30@gmx.de)
        ( Bitte realistische Preise ;-)))

        Danke
        Damir30

        Antworten
  • tobias Februar 6, 2015

    sehr gut geschrieber Artikel. Ist es beim Lenovo Yoga 2 pro der gleiche Ablauf bzw. sind die beiden baugleich?

    Antworten
    • jackennils Februar 6, 2015

      Die sind so weit ich informiert bin unterschiedlich aufgebaut. Ob es dort genau so funktioniert kann ich dir leider nicht sagen,

      Antworten
  • kevin Februar 8, 2015

    Hallo,

    Dickes Lob für den informativen Artikel.

    ich hätte da noch Fragen: Ist das Entfernen der Bodenabdeckung einfach zu bewerkstelligen, braucht man dafür spezielles Werkzeug / Hilfsmittel oder lässt sich das per Hand lösen? An welcher Seite lässt sich die Bodenplatte am einfachsten lösen. Ich bin noch Anfänger auf diesem Gebiet deshalb die Nachhakerei 🙂

    Danke

    Antworten
    • jackennils Februar 9, 2015

      Wie beschrieben einfach die Schrauben mit einem T6 Torx Schraubenzieher entfernen. Mehr ist es nicht. Ich tue mich am leichtesten wenn ich den Deckel zuerst an der Seite mit den Lüftungsschlitzen anhebe.

      Antworten
  • Torben Februar 13, 2015

    Hallo,
    geht das ganze auch mit der freien Version von Paragon oder nur mit der Version a 15,-?
    Grüße

    Antworten
    • jackennils Februar 13, 2015

      Scheint auch mit der kostenlosen Version zu funktionieren. Als ich den Umzug gemacht habe, gab es die aber noch nicht; oder ich hab sie nicht gesehen. 🙂

      Antworten
      • Look März 2, 2015

        Hat es mit der freien Version von Paragon funktioniert? Wenn ja könntest du dann den Link zum downloaden hier einfügen?

        Antworten
  • Tung Nguyen März 14, 2015

    Wir wollen uns am Montag auch den Yoga 2 13″ kaufen, da ist aber nur eine 256 SSD mit dabei. Es handelt sich um das Modell mit Core i3-4030u 1,9 ghz, 8 gb Arbeitsspeicher, 256 ssd. Meine Frage ist, kann man in der Version auch eine 2te HDD einbauen? Ich habe bei manchen post gesehen, dass manche modelle eine HDD platz und extra SSD slot haben. Danke schon mal im Voraus für die Auskunft.

    Antworten
  • hugedo März 29, 2015

    Habe gestern und heute das Yoga 2 13 meiner Frau mit einer 128 GB Corsair SSD versehen – vielen Dank für die tolle Anleitung! Folgende Dinge möchte ich erwähnen, weil sie mir in den Beiträgen doch etwas abgegangen sind: Die Bodenplatte geht nach Abnahme der Schrauben nur sehr schwer ab, ich habe mit einer Nagelfeile von den USB Ports auf der rechten Gehäuseseite weg im Uhrzeigersinn gearbeitet und die Halte-Clips im Abstand von ein paar cm springen dann nacheinander heraus. Ging recht schwer, es ist aber nichts kaputt gegangen. Ich habe – obwohl ich Acronis TrueImage 2015 besitze – die Paragon Software gekauft und die Migration damit gemacht. Acronis hätte alle Partitionen auf der HDD mit auf die SSD übernommen – das wollte ich keinesfalls – und Paragon macht die UEFI Konfiguration automatisch, sodass nach dem Reboot problemlos von SSD gestartet wird. Und jetzt sind alle Beteiligten glücklich!

    Antworten
    • jackennils März 30, 2015

      Hallo hugedo,

      freut mich sehr zu hören, dass alles geklappt hat. Und ja, die Abdeckung sitzt sehr straff, doch die Bedenken, man könnte was abbrechen, sind eigentlich unbegründet. Das ist alles sehr stabil.

      Viel Spaß noch mit dem Yoga!

      //jackennils

      Antworten
  • Chris April 3, 2015

    Hallo zusammen,
    zuerst mal vielen Dank für die nützlichen Tipps. Ich hatte in meinem Yoga 2 13 von Haus aus eine 128 SSD im M.2-Format drin, die ich nun gegen eine 512er austauschen konnte. Da in meinem Yoga aber keine 2.5″-SSD drin ist, stellt sich die Frage, ob ich eine solche nachrüsten kann. Das scheitert derzeit vor allem daran, dass in meinem Yoga weder ein Alurahmen noch – was das eigentliche Problem ist – ein SATA-Anschlusskabel verbaut ist.

    Hat jemand einen Tipp, wo ich diese Dinge herbekommen könnte? Oder hat einer von Euch einen defekten Yoga 2 und würde mir diese beiden Teile verkaufen?

    Vielen Dank und Grüße

    Chris

    Antworten
  • Frank April 27, 2015

    Hallo, wie komme ich beim Yoga 2-13 ins Bios. Verzweifle schon. nichts funktioniert.
    Brauche dringend Hilfe…

    Gruß
    Frank

    Antworten
    • jackennils April 27, 2015

      • Frank April 27, 2015

        Danke für die superschnelle Antwort. Habe es, da ich eine Transcend sdd verbaut habe das ganze auch mit dem Transcend Programm bewerkstelligt. Nun aber ,eine Frage. Habe jetzt also noch Windows OS auf der normalen Festplatte C und nun auch auf der SSD mit Laufwerksbuchstaben E. Aber nur auf dem Laufwerk C ist auch das Windows Symbol vor. Kann ich jetzt einfach c löschen und dann die Laufwerkbuchstaben Tauschen, oder bleiben die Laufwerksbezeichnungen jetzt so? Oder wie bekomme ich das so hin, dass Auf SSD jetzt C mit Windows und Lauferk D (Lenovo) so ist wie vorher auf der Festplatte und ehemals C und D dann E und F sind. Bitte genau wenns geht, will nichts falsch machen und dann da stehen. Kenne mich mit Computern nicht so gut aus. Sorry

        Gruß
        Frank

        Antworten
        • jackennils April 27, 2015

          Das Programm von Transcend scheint nur die Daten zu klonen, aber nicht die MBR Einträge zu übernehmen, so dass auch von der SSD gebootet werden kann. Du wirst um Paragon (o.ä.) nicht herumkommen, da der Funktionsumfang des Transcend Tools einfach nicht ausreicht.

          Auf keinen Fall einfach die Partition löschen.

          Antworten
          • Frank April 27, 2015

            wie kann ich testen, ob ich von der SSD booten kann? und wenn das klappt, hat es alles, also auch die MBR Einträge geklont?

          • jackennils April 27, 2015

            Stecke die HDD ab, begib dich ins BIOS und versuche die SSD als Bootlaufwerk auszuwählen. Wenn das klappt und Windows startet hast du Glück gehabt. Wenn nicht, heißt es zurück ans Zeichenbrett. 🙂

  • Frank April 27, 2015

    Funktioniert so nicht. habe jetzt OS to ssd Paragon . Fehler Operation failed DPMI ERROR
    Error source HARD DISK MANAGER
    ICH GEH AM STOCK!

    Antworten
  • jackennils April 27, 2015

    Welche Version hast du denn? Ältere Paragon Versionen können Win 8.1 nicht umziehen.

    Antworten
  • Frank April 27, 2015

    habs nochmal installiert un d es funktioniert soweit. habe Boot eintrag ins UEFI Menue einstragen angekreutzt, das ist doch richtig?

    Antworten
    • jackennils April 27, 2015

      Das hört sich gut an. 🙂

      Antworten
      • Frank April 27, 2015

        Hat jetzt geklappt und SSD ist jetzt auch Laufwerk C. Was mich noch ein wenig irritiert ist, wenn ich dann alles gestartet habe und nrmal arbeite, dann arbeitet auch die normale Festplatt. müsste die nicht still stehen?

        Antworten
        • jackennils April 27, 2015

          Also ich höre meine nicht mal, selbst wenn sie läuft. Testhalber mal abstecken und prüfen, ob das Yoga auch dann noch einwandfrei läuft. Ist das der Fall, kann die Platte formatiert werden.

          Antworten
  • Jimbee Mai 1, 2015

    Ich wollte für mein Lenovo yoga 2 13, eine neue Netzwerkkarte von Intel einbauen, ich hätte bitte die genaue bezeichnung, denn es gibt zu viele verschiedene Karten und man kennt sich nicht mehr aus. Es muss Dual Mode und Bluetooth intigriert sein. Danke.

    Antworten
    • jackennils Juni 21, 2015

      Damit beschäftigt sich dieser Beitrag nicht. Das Lenovo Forum oder deren Support kann dir bestimmt helfen.

      Antworten
  • Jerry Juni 8, 2015

    Super Artikel! interessieren würde mich aber noch, ob man auch eine m.2 ssd die über pci-e läuft verwenden kann? kann man irgendwie rausfinden, ob das motherboard des yoga 2 13 das unterstützt? falls ja könnte man doch eventuelle auch diese ssd einbauen und noch höhere lese-/schreibgeschwindigkeit erreichen, oder ?

    http://www.cyberport.de/?DEEP=3306-02Q&APID=14

    Antworten
    • Miroslav August 3, 2015

      Wurde mich auch dringend interesieren!

      Antworten
  • faltermayer Juni 16, 2015

    Erstmal danke für die Beschreibung. Hat mir sehr geholfen. Allerdings habe ich ein Problem mit dem Yoga. Im Akkubetrieb ist das Gerät quälend langsam; Programme laden sehr langsam oder fast gar nicht. Selbst das Startmenü baut sich erst nach e einer Verzögerung von ein paar Sekunden auf. Laut Task Manager ist die Auslastung der SSD bei 100%. Sobald das Gerät wieder am Netz hängt sinkt die Auslastung auf einen Wert von unter 10%, Bei den Energiesparoptionen finde ich keine Einstellung, die den Speicher regelt, Ist da irgendetwas falsch eingestellt?

    Verbaut ist eine Crucial M500. Windows habe ich neuinstalliert.

    Antworten
    • jackennils Juni 21, 2015

      Da hast du etwas falsch gemacht, aber aus der Ferne kann ich das nicht beurteilen.

      Antworten
  • Andre Juni 17, 2015

    Danke für die sehr gute Anleitung. Deine Festplattenlinks verweisen irgendwie auf eine Badehose 😀 Sehr amüsant. Leider war ich eben im Baumarkt und musste feststellen, dass ein Torx6 zu groß ist. Die Schrauben am Gehäuse sind allesamt TORX 5! Bitte änder das, damit ich der einzige bleibe der zweimal zum Baumarkt fährt 😉 Werde mir jetzt eine SSD holen. Das gehäuse ist schon auf 🙂

    Antworten
    • jackennils Juni 21, 2015

      Die SSD gibt es bei Amazon nicht mehr und die Artikelnummer wurde auf die Badehose geändert. Schon seltsam, dass die erneut vergeben wird.

      Das Problem mit dem T6 habe ich oben im Text angesprochen. Günstige T6 sind meist nicht genau genug gefertigt, sodass ein T5 gebraucht wird.

      Antworten
  • Andreas Juni 25, 2015

    Hallo,
    habe die I5 Yoga Version mit einer 128GB SSD, würde gerne eine zusätzliche HDD einbauen. Hat jemand vielleicht eine HDD zu verkaufen, die er aus seinem Lenovo Yoga ausgebaut hat? Das ist die WD Ultra-Slim (WD5000MPCK) mit speziellen Connector (SFF-8784). Wenn jemand die verkaufen will, einfach melden: czerwony@gmx.net

    Antworten
  • Radi Juli 28, 2015

    Lohnt es sich eine “schnelle” SSD ins Yoga einzubauen. Konkret ich denke an eine Samsung SSD SM951:
    http://www.heise.de/preisvergleich/samsung-ssd-sm951-256gb-mzhpv256hdgl-00000-a1215594.html

    Bootet das Yoga davon Windows 10?
    Entfaltet die SSD ihre volle Geschwindigkeit? Ich habe gelesen dazu braucht sie M.2 PCIe 3.0 mit vier Lanes.

    Antworten
  • Tobi September 29, 2015

    Hallo,
    Erstmal Danke für die Anleitung! Ich bin mir aber nicht sicher ob ich bei meinem Yoga ebenfalls einen freien m.2 Slot habe, in einigen Videos konnte ich nix dergleichen entdecken (google hat mir auch nicht weitergeholfen).
    Wäre ärgerlich wenn ich die Vorhandene SSD tauschen müsste.

    Würde mich sehr freuen wenn mi jemand weiterhelfen könnte.

    Yoga 2 13 (Model 20344) mit Core i5-4210U und 256GB SSD

    Antworten
    • jackennils September 29, 2015

      Hallo Tobi,

      mein Artikel beschreibt den Einbau einer SSD in ein Modell, das noch über keine SSD verfügt. Wenn bei dir bereits eine SSD verbaut ist, dürfte der Slot damit besetzt sein. Ob ein weiterer freier Slot vorhanden ist, kann ich dir zwar nicht sagen, würde mich aber wundern.

      Antworten
  • Mr A Januar 2, 2016

    Halli hallo,
    ich hoffe meine Frage ist nicht zu banal, aber mit Windows 10 und Laptops neu aufsetzen kenne ich mich nicht so gut aus.
    Hab die SSD eingebaut und wird erkannt. Momentan läuft auf der HDD Windows 10.
    Kann ich per USB Stick einfach auf der SSD Windows 10 installieren oder gibts da Probleme?

    Antworten
    • jackennils Januar 2, 2016

      Nimm am besten das Paragon Tool wie im Artikel beschrieben und klone die Inhalte der HDD auf die SSD, dann musst du nicht nochmal alles neu installieren. Aber du kannst auch einfach per USB Stick Win 10 auf der SSD installieren. Macht aber mehr Arbeit.

      Antworten
      • Mr A Januar 3, 2016

        Leider kann ich für Win 10 keine gratis Version finden.
        Außerdem ist mir grade bei AS SSD aufgefallen, dass die Werte unterhalb von denen liegen, die die SSD erreichen sollte. AHCI ist aber aktiviert. Woran kann das liegen? Momentan läuft da Intel Storage.

        Antworten
        • Mr A Januar 3, 2016

          Die oberen Probleme haben sich erledigt und soweit läuft alles super 🙂
          Einziges Problem: Ich kann die SSD im BIOS nicht auf First setzen, da sie nicht angezeigt wird. Bei jedem Bootvorgang erscheint ein Blauer Windows Screen und ich kann eine der beiden Win 10 Versionen zum Starten auswählen.
          Hab die Befürchtung, dass ich irgendwas im Hintergrund zerschieße, wenn ich die alte HDD einfach platt mache.
          Gibts da ne elegante Lösung? BIOS ist frisch aktualisiert auf V1.17.
          PS: Ich hab mich noch gar nicht für den tollen Blog bedankt! Er war einer der Kaufgründe für mein Yoga 🙂

          Antworten
          • jackennils Januar 4, 2016

            Steck doch die HDD mal ab und versuche dann von der SSD zu booten. Im BIOS brauchte ich für den reibungslosen Betrieb mit SSD zudem diese Einstellungen:
            http://abload.de/img/20160103_233344qwjyz.jpg
            http://abload.de/img/20160103_233403wvk1y.jpg

          • Mr A Januar 4, 2016

            Vielen Dank für die Screenshots! Habs gleich eingestellt.
            Leider komm ich grade nicht mehr an das Innenleben, da mir das Werkzeug wieder fehlt – aber hab nen anderen Weg gefunden. Über msconfig hab ich das alte Win 10 in der Auflistung gelöscht und jetzt startet er ohne zu fragen.
            Vielen Dank für alle Tipps und Antworten auf der Seite.
            Bin mega happy 🙂

  • Yoga i7 Juli 13, 2016

    Hallo,

    bei meinem Yoga ist bereits eine SSD verbaut. Da die 128 GB aber mittlerweile zu wenig sind, habe ich mir eine größere SSD gekauft. Jetzt habe ich nur ein Problem: Wie bekomme ich die Daten (OS, Dokumente, Programme, etc. ) auf meine neue Festplatte?
    Habe schon bei Chip-Seite nachgeschaut, Clonezilla heruntergeladen und auf eine CD gebrannt, habe aber ein ungutes Gefühl. Gibt es auch noch andere (kostenlose) Programme?
    Was muss ich beachten?
    Wo soll ich meine neue SSD anschließen, um die Daten zu übertragen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten
  • Holger Juli 14, 2016

    Leider war ich beim Lesen des sehr guten Artikels nicht bis zu @tobias vorgedrungen. Beim Yoga2 pro geht es definitiv nicht. Hattes es auf, auch Akku raus etc,, da ist leider kein 2. SSD-Anschluss.

    Antworten
  • Konstantin November 7, 2016

    Hier nur nochmal als dankeschön für den tollen Beitrag und die Hilfreichen Antworten im Kommentarbereich!

    Da es die im Beitrag verlinkte SSD nicht mehr gibt habe ich diese hier gekauft:

    https://www.amazon.de/gp/product/B01IAGSDJ0/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

    Hat im AS SSD Benchmark auch gute Werte abgegeben 🙂

    LG

    Antworten
  • Jörg Juli 14, 2019

    Welche aktuellen SSD M.2 passen denn??
    Auch Samsung 960 oder 970?

    LG, JL

    Antworten
  • Jörg Juli 14, 2019

    …und kann ich die zusätzliche SSD als separate Festplatte nutzen?

    Muß ich da irgendwas einstellen?

    LG, JL

    Antworten
  • Philipp Dezember 12, 2020

    Hi,

    in der Hoffnung, dass ich noch eine Rückmeldung bekomme, obwohl der letzte Kommentar recht lange her ist…

    Ich habe es heute nach Anleitung probiert, nur bootet mein Yoga 2 nicht mehr nach einsetzen der SSD, nicht einmal mehr die Start-LED leuchtet länger als 1-2 Sekunden, der Bildschirm bleibt schwarz, Entferne ich die SSD tut es wieder. Hat jemand hierzu eine Lösung?

    Danke schonmal und LG,

    Philipp

    Antworten
  • Sam Februar 3, 2021

    Hallo zusammen, ich habe exakt das gleiche Problem wie Philipp (von 12. Dez. 2020).
    Die SSD ist von Samsung 970 EVO Plus NVMe M.2 250 GB.

    Habe ich die falsche SSD gekauft?

    Über jede Hilfe würde ich mich freuen!

    Antworten
    • Sam Februar 6, 2021

      Ich hab den Fehler nun selber rausgefunden. Man muss unterscheiden zwischen SSD SATA M2 und SSD NVMe M2. Für Lenovo Yoga 2 13 passen nur SATA SSD Festplatten und keine NVMe. Jetzt habe ich eine SAMSUNG 860 EVO drin mit 500 GB.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Radi Antworten abbrechen